Bergische Universität Wuppertal

Prof. Dr. Michael W. Tausch



11.08.1949 geboren in Schässburg, Siebenbürgen
09/1967 - 06/1972  Studium, Diplomarbeit und Diplomprüfung am Polytechnischen Institut Bukarest
08/1972 - 07/1975 Präparative Arbeiten für die Promotion am Institut für Organische Chemie Bukarest
02/1977 - 11/1979 Studium der Mathematik und der Erziehungswissenschaften, Staatsexamen und Studienseminar (Bremen und Oldenburg)
02/1979 - 04/1981 Theoretische Arbeiten und Promotion zum Dr. rer. nat. an der Universität Bremen (Photochemische und thermische Umlagerungen in Tribenzo-12-annulenen)
02/1976 - 08/1996 Fachlehrer für Chemie und Mathematik an der Kooperativen Gesamtschule in Weyhe (bei Bremen)
08/1996 - 04/2005 Professor für Chemie und ihre Didaktik an der Gerhard-Mercator Universität Duisburg
seit 05/2005 Professor für Chemie und ihre Didaktik an der Bergischen Universität Wuppertal

Arbeitsgebiete


  • Curriculare Innovationsforschung: Erschließung neuer Gebiete aus Forschung, Wissenschaft und Technik für die Lehre, insbesonders photochemische Inhalte
  • Entwicklung von Curricula und Materialien für den Unterricht: Schulbücher, Unterrichtsmaterialien, Aufgabensammlungen etc.
  • Lehr- und Lernsoftware (Internet-Portal Chemie 2000+ Online)
  • Public Understanding of Science: Aktivierung und Professionalisierung der chemiedidaktischen Kommunikation zwischen Schule, Hochschule, Industrie und Gesellschaft

Auszeichnungen


  • Preis für Experimentalvorträge des Vereins zur Förderung des Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Unterrichts MNU (Bremerhaven 1990)
  • Friedrich-Stromeyer Preis der Fachgruppe Chemieunterricht der GDCh (Halle, 1994)
  • Johann-Joachim Becher-Preis der J.J.Becher-Gesellschaft (Speyer, 2007)
  • Heinz-Schmidkunz-Preis der GDCh (Dresden, 2015)

Transfer von Forschungsergebnissen


  • Vorträge für Lehrerfortbildung (regional und überregional, ca. 15 pro Jahr)
  • Kurse für Lehrerfortbildung (im In- und Ausland, ca. 3 pro Jahr)
  • Veranstaltungen für die Öffentlichkeit (ca. 5 pro Jahr)

Gastprofessuren


  • Universität Wien (April 2001)
  • Universidad Iberoamericana, Mexico City (Juli 2003, Juli 2012)
  • Freie Universität Berlin (Juni 2015)

Publikationen


  • gegenwärtig (05/2016) ca. 236, davon ca. 20 Lehrbücher für Schule und Studium

Funktionen


Mitgliedschaften


  • GDCh - Fachgruppe Photochemie und Fachgruppe Chemieunterricht
  • VCÖ - Verband der Chemielehrer Österreichs
  • MNU - Verein zur Förderung des Mathematisch Naturwissenschaftlichen Unterrichts
  • GDNÄ - Gesellschaft Deutscher Naturforscher und Ärzte